Beiträge

 

Status Quo im Griff von COVID19

 

Sehr geehrte Geschäftspartner,

Wir geben Ihnen heute einen kurzen Überblick bezüglich der Situation bei der rhoba-chemie GmbH

Derzeit laufen alle Betriebsabläufe im normalen Rahmen, das heißt, dass es bislang keine oder nur geringe Beeinträchtigungen im Tagesgeschäft gibt.

Durch den Firmenverbund rhoba-chemie GmbH/Jokisch GmbH ergeben sich Redundanzen und es wurden bereits vor Wochen Notfallpläne entwickelt, die gewisse Eskalationsstufen vorsehen.

Aus heutiger Sicht (28.05.) kommt es bei rhoba-chemie zu erheblichen Verknappungen mit Rohstoffen, die zur Herstellung von Flächendesinfektionsmitteln benötigt werden. Dazu kommen entsprechende Preisschübe, die eine mittel- bis längerfristige Planung derzeit erschweren. Die Versorgungssituation ist jedoch noch nicht als kritisch zu bewerten.

Der firmenübergreifende Krisenstab berät jeden Tag über die aktuelle Situation, um frühzeitig die in den Notfallplänen definierten Maßnahmen umzusetzen.

Hierzu gehört z.B. der vermehrte Einsatz von Homeoffice. Die technischen Vorkehrungen sind hierzu erfolgt. Alle Mitarbeiter im Homeoffice sind unter den Ihnen bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu den gewöhnlichen Arbeitszeiten erreichbar.

Wir wollen damit gewährleisten, dass selbst im Falle einer Betroffenheit von rhoba-chemie/Jokisch Mitarbeitern alle Funktionen und Bereiche arbeitsfähig bleiben.

In der Vergangenheit haben wir unsere Kernbereiche IT inkl. Rechenzentrum bereits an externe Dienstleister ausgelagert. Beide Unternehmen bestätigen uns, dass sie ähnliche Vorsorgemaßnahmen, wie wir selbst, umsetzen und damit zurzeit keine gravierenden Einschnitte in der Leistungserfüllung erwarten.

Auch eine Verlagerung der Produktion in den jeweiligen „Schwesterbetrieb“ ist vorbereitet, falls die Situation es erfordern sollte.

Oberste Priorität hat neben der Aufrechterhaltung der Gesundheitssituation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Lieferfähigkeit unserer Produkte an unsere Kundschaft.

Jede Möglichkeit die dafür notwendigen Prozesse aufrechtzuerhalten, werden umgesetzt. Externe Faktoren können auch wir jedoch nicht beeinflussen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass ab sofort rhoba-chemie GmbH/Jokisch GmbH keine Kundenbesuche vornimmt und auch keine Besucher an den Standorten empfangen werden können. Wir werden alle Möglichkeiten moderner Kommunikation (Telefon- und Videokonferenzen, etc.) nutzen und anbieten, um mit Ihnen weiter im ständigen Dialog zu bleiben.

Da wir es nicht absolut ausschließen können, dass es eventuell zu Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer geschätzten Aufträge kommen kann, möchten wir auch für diesen Fall bereits jetzt um Ihr Verständnis bitten.

Die Teams von rhoba-chemie und Jokisch tun alles, um auch weiterhin einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Gemeinsam ist das Wort der Stunde, gemeinsam müssen wir diese noch nie dagewesen Situation meistern.

Vielleicht helfen diese Zeilen, um Ihnen zu signalisieren, dass wir Ihr verlässlicher Partner sind und Sie auch in dieser ungewöhnlichen Zeit „gewohnt“ unverändert unterstützen werden. Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie einfach die bekannten Ansprechpartner an!

Wünschen wir uns allen, dass wir das als global citizens beherrschen können!

 

Geschäftsleitungen rhoba-chemie GmbH, Jokisch GmbH